Ulla Höpken

Ulla Höpken, Kirschgarten, 2013
Ulla Höpken, Kirschgarten, 2013
Ulla Höpken, Fluss morgens, 2013
Ulla Höpken, Fluss morgens, 2013

Ralph Herrmann

Ralph Herrmann, Wolkenbild, 2013
Ralph Herrmann, Wolkenbild, 2013
Ralph Herrmann, Wolkenbild, 2009
Ralph Herrmann, Wolkenbild, 2009

VITA

 

 

Ralph Herrmann


Geboren 1949 in Gelsenkirchen-Buer
Lebt und arbeitet seit 1976 in Recklinghausen
Atelier und Wohnung von 1987 bis 2007 im Künstlerhaus Kenkmannshof

Seit 2007 mit Ulla Höpken im eigenen Atelierhaus artur in Recklinghausen.

Dreijährige Ausbildung in Illustration und Werbegraphik
Studium an der Pädagogischen Hochschule Essen (Abt. Kunst-Werkerziehung)
Studium der Bildhauerei und Malerei an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Düsseldorf bei Prof. Joseph Beuys.

Das letzte Semester bei Gerhard Richter.


Von 1974 - 1977 Lehrtätigkeit als Kunsterzieher

Seit 1977 freiberuflicher Maler und Bildhauer

1992 - 2000 Vorsitzender der Genossenschaft Bildender Künstler. 

Leiter der Galerie im Cranach-Haus, zusammen mit den Künstlern Ulla Höpken und Pitt Moog.

Projektleiter des Kulturstadt Weimar 1999 Projektes "Weimar aus dem Rahmen" u.a.mit:

Rosemarie Trockel, Bernd Schwarzer, Jörg Immendorff, Emil Schumacher, Uwe Bremer, Thomas Lenk, Günter Weseler, Fred Thieler, HA Schult, Mario Reis, Tom Mosley, Uwe Bremer, Rolf Escher, Udo Lindenberg, Germaine Hoffmann, Gottfried Helnwein, Editha Pröbstle. 

 

1996 - 2004 Mitglied der Bergischen Kunstgenossenschaft, Wuppertal

Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland


Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen


Betätigung im audiovisuellen Bereich 

Arbeitet seit 2005 wieder kunstdidaktisch.